Wie geht's nach der OP weiter?

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
md77
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2016, 12:12

Wie geht's nach der OP weiter?

Beitragvon md77 » 21.09.2016, 21:14

Hallo zusammen,
vor knapp 2 Wochen hab ich meinen Tumor entdeckt...
Dann ging es recht schnell - Termin beim Urologen eine Stunde nach dem Anruf. Eine weitere halbe Stunde später hatte ich dann die Diagnose, einen CT Termin (vor der OP) und den Op Termin. Vor 3 Tagen dann die OP und heute bin ich schon wieder zuhause.
Eigentlich lief alles gut (CT unauffällig) und ich war recht entspannt und zuversichtlich. Ich bin offen damit umgegangen und habe mit Freunden und Familie ruhig drüber gesprochen, als hätte ich eine Blinddarmentzündung...
Nach der OP kam dann gestern der Blick in den Spiegel - und die Erkenntnis, dass da was fehlt. Das war dann der Punkt, an dem es mich eingeholt hat...
Jetzt kommen die Fragen... Wie geht es weiter? Reha wegen der Psyche? Kann/Soll ich mir die Auszeit überhaupt leisten? Wie lange wäre ich dann weg? Wie läuft das mit dem Schwerbehindertenausweis und welche Nachteile hat dieser?...
Was muss ich einfordern? Oder soll ich einfach auf den Input des Urologen vertrauen?

Ging es euch auch so?
Wie seid ihr es angegangen, bzw. wie würdet ihr es jetzt angehen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste